· 

Warum Entspannung so wichtig ist und warum Stress Dich krank macht

Hast Du gewusst, dass unter Stress Heilungsprozesse, Immunabwehr und Verdauung im Körper total heruntergefahren werden?

Wenn der Stresspegel über lange Zeit nicht nachlässt, ist das für unseren Körper sehr schädlich und sogar erwiesenermaßen lebensverkürzend (insbesondere für negativ empfundenen Stress). Nicht nur Organe und Knochen, auch unser Nerven-, Drüsen- und Abwehrsystem werden in Mitleidenschaft gezogen. Hinzu kommt, dass wir unter Stress auch zuwenig schlafen, zuwenig Sport machen und uns eher falsch ernähren.

 

Hast Du gewusst, dass durch Entspannung, Balance und Stresslösung...

  • Deine Atmung sich vertieft
  • Dein Verdauungssystem besser arbeitet
  • Dein Abwehr- und Immunsystem gestärkt wird
  • Heilungsprozesse in Gang gesetzt werden
  • Dein Hormonsystem reguliert wird und in Gleichgewicht kommt
  • Du besser schläfst
  • Du klarer denken und handeln kannst

 

Stress und das vegetative Nervensystem:

Dein vegetatives Nervensystem besteht aus dem Sympathikus und dem Parasympathikus und es ist für den Ausgleich von Anspannung und Entspannung zuständig. Der Sympathikus  springt an, wenn wir aktiv sind (Anspannung), der Parasympathikus regelt das "Herunterfahren" der Körperfunktionen, wenn wir uns erholen (Entspannung). Allerdings leiden immer mehr Menschen darunter, überhaupt nicht mehr richtig entspannen zu können, selbst wenn sie es wollen und sich eine Auszeit nehmen. Innerlich sind sie so unter Strom und auch die Gedanken lassen ihnen keine Ruhe. Bei vielen Menschen ist das (vegetative) Nervensystem schon geschädigt, weil sie sich im Alltag zu wenig Erholung gönnen und zu wenig Möglichkeiten haben, ihren im Körper gespeicherten Stress abzubauen. 

 

Stress und das elektromagnetische Feld:

Das elektromagnetische Feld umgibt jeden Menschen, es kann bis zu 4m weit sein und fungiert wie ein Schutzfeld um uns herum. Du kannst es Dir auch wie einen Mantel vorstellen, der mit schützender lichtvoller Energie gefüllt ist (Lebensenergie). Je größer und stärker dieses Feld, desto vitaler und stärker fühlst Du dich, Du hast dadurch eine gute Immunabwehr und Du hast eine gesunde natürliche Ausstrahlung. Wenn es dagegen sehr klein ist, wirst Du schon bei den geringsten Herausforderungen das Gefühl der Überforderung haben und Dich insgesamt klein und schwach (und oft auch nicht gesehen) fühlen. Letztendlich kann es Dich in eine Depression führen.

 

Einfluss von Yoga und Meditation auf die Regeneration und Stressreduktion:

  • aktiviert den Parasympathikus
  • stärkt die Nerven und baut innere Stabilität (ja sogar Neutralität im Geist) auf
  • balanciert die Gehirnhälften und Körperseiten aus (wichtig für Koordination und Aufmerksamkeit)
  • verbessert den Kreislauf und die Blutzufuhr
  • erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut
  • stärkt das elektromagnetische Feld Deines Herzens

Das gefährliche am Stress ist tatsächlich auch, dass wir oft süchtig danach sind. Stress ist einerseits eine Vermeidungsstrategie - ähnlich wie Fernsehen, Rauchen oder Trinken - um sich nicht mit seinem Innersten auseinandersetzen zu müssen. Um nicht die innere Leere zu spüren, weil wir nicht erfüllt sind. Wahre Erfüllung erfährst Du jedoch nur durch das in Dich Hineinlauschen, um anhand Deiner inneren Stimme überhaupt zu erkennen, was Dich von Herzen erfüllen könnte. 

Andererseits ist Stress eine Kompensation für fehlende Liebe. Wir "erkaufen" uns Anerkennung von außen durch sehr viel Tun für andere, für Perfektionismus im Job oder als scheinbar perfekte Mutter, aber so sehr wir uns bemühen, bleibt da doch ein Loch in uns. Die erkaufte Liebe kann niemals den Mangel an Selbstliebe füllen.

 

Möchtest Du aus diesem Hamsterrad aussteigen?

Dann komm in mein 1:1-Mentoring-Programm INTUITIVE SOUL oder ins 1:1-Coaching INTUITIVE BALANCE.

 

Mehr über die Wirkung von Meditation auf Deine körperliche, mentale und emotionale Gesundheit erfährst Du in diesem Artikel.

 

 

 

 

Mehr BLOG-Artikel findest Du hier: