· 

Entscheidungen treffen als Eltern

 

Entscheidungen dürfen gut durchdacht und vielmehr durchfühlt sein. Deine Herzintelligenz ist dabei sehr viel schneller als dein Verstand (das haben Forschungen bereits bestätigt).
Warum also nicht auf diesen ersten Impuls „hören“?


In meinen HERZKOMPASS© Trainings lernst du die Herzintelligenz zu nutzen und zu unterscheiden zwischen Kopf und Herz. Der kinesiologische Muskeltest kann dich dabei gut unterstützen! JedeR kann lernen, diesen Test für sich selbst anzuwenden. Er zeigt dir JA an, wenn eine Option gut für dich ist und er zeigt NEIN an, wenn sie dir nicht zuträglich ist.

Du kannst aber auch folgendes machen:
1. schreibe die 2-3 Optionen auf jeweils ein Blatt Papier.
2. drehe sie um und mische mit geschlossenen Augen. Lege die Papiere nun auf den Boden.
3. stelle dich mit geschlossenen Augen auf jedes Papier und fühle. Wie geht es dir hier? Fühlst du dich wohl und frei? Fühlst du Dein Potential? Fühlst Du Dich groß und aufgerichtet?
4. Vergleiche die Gefühle die Du auf den Papieren jeweils hattest. Wo fühltest du dich am wohlsten?
5. erst jetzt decke auf und erkenne, welche Option sich darunter verbirgt.

Diese Übung können auch Kinder ab ca 10 Jahren schon durchführen (unter Anleitung).

Wichtig für Entscheidungen:
Überstürze nichts. Wenn meine Kinder mich etwas fragen habe ich mir angewöhnt zu sagen: „Ich möchte erstmal reinspüren. Ich geb dir heute Abend/später dazu Bescheid.“

Zu oft lassen wir uns überrumpeln/überraschen und unter Druck setzen. Hinterher bereuen wir die Entscheidung. Das gilt für viele Alltägliche Dinge: Medienzeit, Ausgehzeit von Teenagern, Übernachtungen, usw.

Ich hoffe diese Impulse waren dienlich und inspirierend für Dich! Wenn ja, teile den Artikel gern mit anderen Eltern.

 


 

Mehr BLOG-Artikel findest Du hier: